Nach einigen Testläufen brennt nun Ton zuverlässig bei ca. 900 Grad zuverlässig in unserem Brennofen.

ton-glueht-im-brennofen

Bevor mit dem Brennen begonnen werden kann, müssen die Werkstücke vollständig ausgetrocknet sein. Um Risse zu vermeiden darf der Trocknungsvorgang nicht zu schnell erfolgen. Dann erfolgt das erste Brennen, der sogenannte Rohbrand zwischen 800 und 1100 Grad. Wichtig hierbei ist die Temperatur sehr langsam hochzufahren, da der Ton ansonsten bricht. Nach diesem Brand ist der Ton fest aber noch rau. In einem zweiten Brennvorgang (Schrühbrand) kann dann bei 900 bis 1000 Grad der Ton mit einer Glasur wasserundurchlässig gemacht werden:

ton-mit-glasur